Die Geschichte unserer Imkerei

Geboren wurde ich 1948 in Klein Rossau (Sachsen Anhalt). Im März 1956 sind wir von Klein Rossau nach Wachenheim an der Weinstrasse umgezogen, wo ich bis heute lebe.

(c) bernd reichel
Unsere Bienenstände
www.Imkerei-Reichel.de

Durch einen Bekannten meines Vaters kamen wir zur Imkerei, und so fingen wir gemeinsam im Früh­jahr 1979 mit nur einem "Carnica Volk", auf "Deutsch Normal", an zu imkern. Somit hatten wir ge­nügend Zeit, uns in Ruhe auf die Pflege der Bienen im Sommer vor­zu­be­reiten, und die ver­schiedensten Dinge zu planen. Damals ernteten wir ca. 25 kg der bei uns gängigsten Honig­sorten. Die Völker­zahl stieg seit der Zeit ständig, und so be­wirtschafte ich heute 24 Carnica­völker auf Zander.

In den nun über 34 Jahren der Imkerei habe ich mir durch regel­mäßige Besuche von Vor­trägen am DLR Westerwald-Osteifel ein fundiertes Wissen an­ge­eignet. Und den­noch erlebt man beim Umgang mit Bienen­völkern immer wieder Dinge, die sich anders zeigen, als man voraus geschaut oder be­rechnet hat. Dadurch wurde mir die Bienen­haltung, trotz aller Routine nie langweilig.

Da die Lebens­ab­läufe im Bienen­volk vom Ge­schehen in der Natur ab­hängig sind, sehe und er­fahre ich immer wieder aufs neue, viele Zusammen­hänge aus dem Natur­haus­halt aus aller­nächster Nähe. Durch das Ver­hältnis zur Natur, und der geradezu vor­bildlich funktionierenden Lebens­ge­meinschaft des Bienen­volkes, werde ich nach wie vor gefesselt.

Prämierungen durch die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz mit Gold und Silber­medaillen für ver­schiedene Honig­sorten, unter­streichen meine bis­herigen Er­folge und das damit ver­bundene Interesse zur Bienen­haltung und der Natur. Seit 2001 bin ich stell­vertretender Vor­sitzender des Imker­vereines Bad Dürkheim und seit 17.08.2012 Bienen­sach­ver­ständiger.